Sie befinden sich hier:

Bling-Bling für die Muschi

separee
(Kommentare: 0)
Ruth Batella

Das Schmuckstück kam in einem schwarzen Veloursäckchen, ähnlich einem dieser altertümlichen für Münzen, dass man jemandem mit einem lässigen Wurf zuwerfen konnte. Die beiden schwarzen Eier fielen mir angenehm schwer in die Hand, die Oberfläche des hypoallergenen Gießharzes, aus dem sie gefertigt sind, fühlte sich ganz glatt und weich an. Ich rollte sie lange in den Händen herum und überlegte, ob ich mir das Schmuckstück selbst anlegen oder ob ich meinem Mann, wenn er am Abend käme, das Vergnügen überlassen sollte. Es würde ihm große Freude bereiten, allerdings wollten wir essen gehen, und dazu würde es dann sicher nicht mehr kommen, denn wenn wir einmal zu spielen begännen, würde es kein Aufhören mehr geben. Ich benetzte die Eier also mit etwas Gleitmittel und führte sie ein, das größere vorn, die kleinere hinten. Ich spürte, wie mein Körper die Eier begierig in sich aufnahm. Zwischen meinen Schenkeln waren jetzt nur noch der tropfenförmige Anhänger und direkt unter den Schamlippen das schwarze Schleifchen zu sehen. Auch von der vergoldeten Kette – übrigens auch in Silber zu haben - zwischen den beiden Eiern blieb nur noch ein Stückchen sichtbar, das sich locker von einer Öffnung zur anderen spannte. Bei jedem Schritt pendelte der kleine Anhänger leise gegen die feine Haut meiner Schenkelinnenseiten.

Da es ein warmer Abend war, beschloss ich, ein langes Sommerkleid ohne Unterwäsche zu tragen. Wir gingen die wenigen Meter zum Restaurant zu Fuß und schon auf dem Weg konnte ich mit meinem frivolen Geheimnis nicht mehr länger an mich halten. Wir bekamen einen Tisch direkt am stark frequentierten Gehweg, sodass mein Mann sich gedulden musste, mir unter den Rock zu fassen, bis wir wieder zu Hause waren. Der Anblick und das Gefühl meiner frisch rasierten Vulva und meines Anus mit den darin verschwindenden goldenen Kettchen entzückten meinen verspielten Ehemann außerordentlich. Erst zog er sacht an den Kettchen und strich sanft drumherum, dann schob er seine Finger zu dem Ei in meine aus Vorfreude schon längst feuchte Muschi ...

Design ***** / Verarbeitung ***** / Anwendung ***** / Pflegeleichtigkeit **** / Spaßfaktor ***

Zweites Geheimnis, 99 Euro; über www.frauenfreude.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben